Aktuelles

Im Buchhandel

CA Cover

Olle Kamellen
nächster Roundtable 18.10.2017
» anmelden

Ton des Monats
"Suppenseligkeit"
» anhören

Hörproben
Geschichten aus Unternehmen
» anhören

Newsletter
» abonnieren

Olle Kamellen: Rückschau 2012

Der Rheinische Roundtable zum History Marketing

Veranstaltungen im Jahr 2012

Olle Kamellen 4. Runde (5.9.2012)

"Ohne Baedeker durch Bonn" – der Schatz aus dem Sparkassenarchiv. Oder: Wie ein missratener Werbefilm fünfzig Jahre später zum Kultfilm wurde

Ein Filmabend mit Richard Hedrich-Winter (Sparkasse KölnBonn)

Wer meint, dass Stadtmarketing eine Erfindung der letzten Jahre ist, der irrt. Schon 1949 hatte eine Filmgesellschaft folgende Idee: Sie wollte einen Werbefilm für die Stadt Bonn drehen, und zwar mit finanzieller Unterstützung der ortsansässigen Unternehmen. Die Bonner Stadtväter setzten sich sofort für das Projekt ein, waren sie doch sehr daran interessiert, Bonn als attraktiven zukünftigen Regierungssitz darzustellen.

Doch der Plan ging nicht auf: Die Filmproduzenten mussten einen Kredit bei der Sparkasse aufnehmen, der Film wurde von der Kritik verrissen und fand keinen Verleih, und mangels Einnahmen konnte die Filmgesellschaft den Kredit nicht zurückzahlen. So ging der Film samt aller Rechte schließlich ins Eigentum der Sparkasse über.

Jahrzehnte später wird der Streifen aus dem Sparkassenarchiv unerwartet zum Kultfilm. Mit den Filmerlösen fördert die Sparkasse KölnBonn seitdem die Arbeit der Bürgerstiftung Bonn.

Richard Hedrich-Winter, Historiker bei der Sparkasse KölnBonn, zeigt uns den Film "Ohne Baedeker durch Bonn" und berichtet uns, wie die Sparkasse den Film für History Marketing-Zwecke nutzt.

Veranstaltungsort: Sparkasse KölnBonn, Köln-Innenstadt, Rudolfplatz

Olle Kamellen 3. Runde (25.4.2012)

"Hier fehlt noch ein Foto! Über den – gar nicht so einfachen – Umgang mit Bildmaterial"

Ein Reflexions- und Diskussionsabend mit dem Film- und Fotohistoriker Thomas Hammacher (Agentur Scopium, Essen)

Unser Leben wird zunehmend durch Bilder bestimmt, sie beeinflussen unser Denken und Handeln – in den Medien, in der Werbung, in Ausstellungen und Präsentationen. Aber haben wir wirklich gelernt, mit Bildern umzugehen? Beherrschen wir sie oder beherrschen sie uns? Vor allem wenn es um historische Themen geht, ist große Sorgfalt beim Einsatz von Bildern geboten.

Der Film- und Fotohistoriker Thomas Hammacher lädt uns ein zu einer vielstimmigen Reflexion über das Medium Bild und über die Komplexität visueller Kommunikation.

Veranstaltungsort: Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld